Monate: März 2016

generation_whatsapp

Generation WhatsApp

Ich weiß nicht genau, wie ich diese Generation nennen soll, welche mit Smartphones und Internetflatrates groß wird, also nenne ich sie Generation WhatsApp. Ich selbst bin in den 90er Jahren groß geworden und irgendwie auch ein wenig stolz darauf. Wenn mir früher langweilig war, musste ich kreativ werden oder raus an die frische Luft. Heute ist das scheinbar alles etwas anders. Wenn den Kids heute langweilig ist hängen sie stundenlang auf Facebook, Twitter, Instagram oder WhatsApp rum. Social Media ist der Puls der Zeit. Viele Unternehmen stellen Socialmediamanager ein, welche Marketing und Kundenbetreuung über diese vielen Kanäle betreiben. Dort erreicht man die Leute. Mich möchte ich da mittlerweile gar nicht mehr rausnehmen. Ich ertappe mich immer öfter, wie ich aus purer Langeweile zum Handy oder Tablet greife. Insbesondere seit ich meinen Blog habe. Die vollkommene Digitalisierung hat begonnen. Kaum jemand schreibt noch Briefe und immer weniger Menschen lesen richtige Bücher. Selbst E-Mails sterben aus. WhatsApp, Snapchat und andere Socialmedia-Kanäle sind die Kommunikationswege des 21. Jahrunderts. Irgendwie schade. Das persönliche geht dadurch irgendwie verloren. Man gibt …

Hochzeitsmode, zwischen Frack und Smoking

Spätestens wenn man heiratet macht Mann sich Gedanken über sein Outfit an diesem besonderen Tag. Mal davon abgesehen, dass es nie falsch ist zu wissen wie man sich zu bestimmten Anlässen kleidet, möchte man gerade bei einer Hochzeit keinen Fauxpas begehen. Heutzutage werden alte Kleidungsregeln bzw. Traditionen immer noch befolgt, wenn auch etwas lockerer als zu früheren Zeiten. Warum auch nicht? Es ist nichts verwerfliches daran, denn schließlich werden Kleiderordnungen heute mehr als Orientierung anstatt als Vorgabe betrachtet. Im Grunde gibt es bei Hochzeiten zwei Szenarien, bei welchen sich der Mann Gedanken über sein Outfit machen sollte. Einmal wenn er als Gast eingeladen ist und dann, wenn er selbst die Hauptrolle neben der Braut spielt. Der Bräutigam… Tipp: Eine Stoffprobe des Hochzeitskleids bei der Hemdauswahl mit einbeziehen. …sollte zu seiner zukünftigen Dame passen, sie jedoch nicht überdecken. Es heißt ja nicht umsonst Brautpaar… Getreu dem Motto ein Gentleman genießt und schweigt sollten die gewählten Farben nicht nach Aufmerksamkeit schreien. Mit einem dunklen Anzug und einem weißen bzw. crèmefarbenen Hemd ist man gut bedient. Um dem ganzen Erscheinungsbild …