Atelier, Wohnzimmer
Schreibe einen Kommentar

La Nuit Bohème

Es ist jetzt schon fast zwei Wochen her, aber ich möchte euch natürlich nicht die letzte La Nuit Bohème für das Jahr 2015 vorenthalten.

Die kleine Cousine der Bohème Sauvage aus Berlin findet mehrmals im Jahr in Heidelberg, Mannheim und/oder Karlsruhe statt. Bei der La Nuit Bohème (wird von einem anderen Veranstalter organisiert) handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe ganz im Stile der 20er Jahre. Dieses mal fand sie in der alten Feuerwache in Mannheim statt und war restlos ausverkauft. Schon von weitem erkannte man die „Bohèmians“, denn die Schlange war nicht unwesentlich lang. Da wir unsere Tickets aber über eine Vorverkaufsstelle bezogen haben, konnten wir uns gesondert anstellen und waren ratztfatz drin. Doch im Vergleich zu der Schlange an der Garderobe war die Schlange draußen ein Witz. Wir standen ca. 25 Minuten an und das trotz der schnellen Arbeitsweise und Engagement des Garderobenpersonals.

Die Veranstaltung

Roulette im Casino

Roulette im Casino

Der Aufbau der La Nuit Bohème ist in allen Locations weitestgehend gleich. Es gibt eine Absinthbar, eine normale Bar, ein kleines Casino (man konnte aber nur um Spielgeld spielen), eine große Bühne auf der Livemusik von Bands bzw. Ensembles gespielt wird (Es soll auch schon eine Burlesque-Show gegeben haben!), eine Fotowand mit einem professionellen Fotografen und einen kleinen Stand, an dem man Zigarren und Pralinen kaufen kann. Bei meiner letzten Nuit Bohème in Heidelberg liefen sogar Frauen mit einem kleinen Bauchladen herum, welche kleine Kostproben der Pralinen verteilten.

Das Ensemble

Das Ensemble

Die Absinth Bar

Die Absinth Bar

Schokolade und Zigarren

Schokolade und Zigarren

Alte Feuerwache

Die alte Feuerwache ist ein Gebäude im neobarocken Stil, welches 1912 erbaut und im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde. Nachdem die Feuerwehr das Gebäude so weit wie möglich wieder instand gesetzt hatte, wurde es bis 1975 durch diese auch genutzt.

PublikumEntsprechend der Geschichte hat die Feuerwache einen sehr charmanten Charakter, welche den Stil der La Nuit Bohème unterstreicht. Es ist jedoch zu sagen, dass die Location als solches zwar groß ist, aber diesmal viel zu gut besucht war. Das Publikum hat sich im Vergleich zu den ersten Partys etwas verändert. Ich empfand die ersten Veranstaltungen dieser Reihe eher als Szene-Tipp und es war nicht so überlaufen wie bei der letzten Veranstaltung. Die Organisation war trotz alledem sehr gut.

Wenn der Beitrat euer Interesse für die La Nuit Bohème  geweckt hat, solltet ihr am besten die Facebookseite abonnieren um rechtzeitig über die nächste Veranstaltung informiert zu werden!

Damit ihr ein paar Eindrücke vom Abend gewinnen könnt, hatte ich natürlich meine geliebte Fuji dabei.

Ich wurde an dem Abend mehrmals von Gästen angesprochen, ob ich nicht ein Foto von Ihnen machen könnte, da sie mich für einen Fotografen der Veranstaltung hielten.

Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen